4.1.2021

Zagersdorf, Arbeitergasse

Am Montag, den 04.01.2021, wurde die Feuerwehr Zagersdorf um 18:04 mittels Sirene zu einem Kellerbrand in die Arbeitergasse gerufen. Bei der Ankunft am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass sich innerhalb eines Kellerraumes in einem Einfamilienhaus ein Kleinbrand entwickelt hatte. Sofort wurde mit der Ausrüstung des Atemschutztrupps begonnen. Dieser konnte das Feuer gefangene Objekt rasch aus dem verrauchten Keller bergen. Nachdem das Brandobjekt im Freien abgelöscht wurde, begann die Feuerwehr sofort mit einer Überdruckbelüftung, um die verrauchten Kellerräume wieder frei zu bekommen. Weitere Brandherde wurden mittels Wärmebildkamera gesucht und konnten zum Glück nicht festgestellt werden. Die wohnhaften Personen wurden sofort vom Roten Kreuz versorgt und sicherheitshalber in das Krankenhaus gebracht. Neben der Feuerwehr Zagersdorf wurde aufgrund einer B2-Kategorisierung auch die Feuerwehr Antau zum Einsatzort mitalarmiert. Ein Eingreifen der Kameradinnen und Kameraden aus Antau war aufgrund der schnellen Gefahrenbeseitigung jedoch nicht nötig. Wir bedanken uns hiermit trotzdem nochmals bei den Kolleginnen und Kollegen aus Antau für ihr rasches Erscheinen und ihre Unterstützung. Gegen 19:30 konnte dann schließlich wieder eingerückt und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

(zu den Fotos)

weitere Organisationen vor Ort: Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr Antau

Bericht: Georg Klikovits

   
© 2009 - 2021 - Freiwillige Feuerwehr Zagersdorf